- jasarevic architekten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

cema areal augsburg oberhausen . mehrfachbeauftragung 1. preis

` ... die struktur der hofabfolge mit wechselnder funktionsgebung wird als sehr positiv erachtet ...´  

die wohnbebauung fügt sich behutsam in das bestehende und neue gefüge zwischen feld und park ein.
abhängig von der lage werden unterschiedliche wohntypen exakt auf den außenräumlichen kontext zugeschnitten.
im norden die 4 geschossige bebauung – in der tiefe gestaffelt, als raumkante zum feld mit lichten wohnhöhen von über 3 metern zum individuellen `städtischen´ wohnen auf großzügigen loftetagen.
anschließend die ost-west orientierten 3-geschossigen zeilen mit durchgesteckten grundrissen orientiert zu den wohnhöfen und gartenbereichen mit einem großen angebot an unterschiedlichen wohnungsgrößen für das wohnen von der `stange´.
als abschluß die 4-geschossigen wohntürme im park, nach süden orientiert für gehobenes wohnen für zb das ältere ehepar, das nicht mehr im reihenhaus wohnen möchte/kann.
es werden 5 unterschiedliche außenräume differenziert. der kulturraum als urbane schnittstelle vom neuen kreativquartier in den denkmalgeschützten molkereigebäuden und der umliegenden gewerbebeauung, das feld als grüner experementierraum mit gemeinschaftlich genutzten grünflächen und gärten als verbindungselement zwischen gewerbe und wohnen zur stärkung der quartiersidentität. zwischen den wohnzeilen wechseln sich halböffentliche wohnhöfe mit privaten gartenbereichen ab. im süden werden die flächen nördlich der angrenzenden gebäude parkartig zusammengefasst.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü